0561 / 47 501 56 — post@studio-lichtblick.com

Lernen im Maxicosi

Ich sehe viele Eltern, die ihre Kleinkinder im Maxicosi, aufgesetzt auf ein Fahrgestell, spazieren fahren. Ein Sitz, der für die Autofahrt sehr wichtig ist, darüber hinaus aber keine Bewegungsfreiheit bietet. Sieht das Kind mal nicht genug, wird der Sitz einfach verstellt.

Was lernt ein Kind daraus? „Wenn ich mich nicht bewegen kann werde ich bedient.“ Und das wird dann gerne zur gelernten Gewohnheit. „Ansonsten weine ich mal und manchmal auch hartnäckig, dann reagiert schon jemand.“

Dadurch wird die Muskulatur aber leider nicht beansprucht/trainiert, um den Körper seinem Ort des Interesses entgegen zu recken. Ein Kind, das wachsen und lernen „soll“ (eigentlich wollen sie es von selbst) braucht viel Bewegungsfreiheit und entsprechende Möglichkeiten seine Muskeln zu fordern und damit zu trainieren.

Wer also ein „ausgeglichenes und fittes“ Kind haben will (und wer will das nicht ;-)) der sollte sein Kind nur über die nötigste Zeit im Maxicosi lassen und sich baldmöglichst einen Kinderwagen mit viel Bewegungsfreiheit anschaffen.

Noch besser, soviel Bewegung wie möglich ohne künstliche Hilfen.

Leave a Comment